Während Nasenpolypen lange als eigenständiges Krankheitsbild definiert wurden (Polyposis nasi), sind sie mittlerweile dem Krankheitsbild der chronischen Entzündung der Nasenschleimhäute (Rhinosinusitis) zugeordnet und die Symptome der Nasenpolypen entsprechend beschrieben. Genau genommen werden dabei die Krankheitsbilder der Rhinitis (entzündliche Veränderung der Nasenschleimhaut) und das der Sinusitis (entzündliche Veränderungen der Schleimhaut der Nasennebenhöhlen) verbunden, da diese Krankheiten überwiegend gemeinsam auftreten. Eine Rhinosinusitis (RS) kann akut (ARS) oder chronisch (CRS, Symptome halten länger als zwölf Wochen an) sein. Die Leitlinie unterscheidet bei einer chronischen Rhinosinusitis (CRS) die Formen

  • mit Nasenpolypen (CRSwNP, Chronic Rhinosinusitis with Nasal Polyps) und

  • ohne Nasenpolypen (CRSsNP, Chronic Rhinosinusitis sine Nasal Polyps, das „s“ steht für das lateinische sine = ohne).

Mann am Computer reibt den schmerzenden Nasenrücken
AdobeStock_299113427_deagreez

Chronische Rhinosinusitis mit Nasenpolypen – die Symptome

Bei Nasenpolypen erschließen sich die Symptome aus der Beschreibung der typischen Symptome einer Rhinosinusitis:

Grafik mit einer Übersicht der Nasenpolypensymptome
Novartis
  • Behinderung der Nasenatmung

  • Sekretabfluss über den Rachen und/oder aus der Nase

  • Gesichtsschmerzen, insbesondere Druckschmerz über den Nebenhöhlen

  • eingeschränkter Geruchs- und Geschmackssinn

  • häufiges Niesen

  • Kopfschmerz

Halten diese Symptome, wie bereits erwähnt, über zwölf Wochen an, ist von einer CRS die Rede. Werden zusätzlich noch Nasenpolypen diagnostiziert, handelt es sich um eine CRSwNP. Gebräuchlich ist auch die Abkürzung CRScNP (das c steht für das lateinische cum = mit).

Neben diesen in der Leitlinie beschriebenen Symptomen können Betroffene auch unter folgenden Beschwerden leiden:

  • Schnarchen

  • Schlafstörungen

  • näselnde Stimme

  • Mundgeruch

  • häufige Erkältungskrankheiten

Frau im Freien schnäuzt sich die Nase in ein Taschentuch
iStock-862582518_mheim3011

Warum verursachen Nasenpolypen diese Symptome?

Nasenpolypen selbst sind nicht schmerzhaft. Kleine Nasenpolypen nehmen Betroffene meist gar nicht wahr. Warum kommt es dennoch durch sie zu den beschriebenen Beschwerden? Das hängt vor allem mit ihrer Größe zusammen.

Erst ab einer gewissen Größe kommt es zu Beeinträchtigungen, vor allem der Atmung, die zu Beschwerden führen. Umgangssprachlich gesagt, verstopfen die Wucherungen die Nase. Ärzte nennen das nasale Obstruktion (Verstopfung). Dadurch verursachen Nasenpolypen Symptome wie die behinderte Nasenatmung, Schnarchen und eine näselnde Stimme. Starkes Schnarchen stört den Schlaf. Der Geruchs- und Geschmackssinn kann beeinträchtigt werden, weil keine oder nur wenig Luft durch den verstopften oberen Nasengang zum Riechkolben gelangt. Mundgeruch kann sich entwickeln, weil Menschen mit Nasenpolypen vermehrt oder ausschließlich durch den Mund atmen und deshalb ihre Mundschleimhäute austrocknen.

Die verstopfte Nase kann auch dazu führen, dass die Nasennebenhöhlen schlechter belüftet werden und es so schneller zu Entzündungen kommt. Die Entzündungen sorgen für einen anhaltenden Schleimfluss in den Rachen und/oder aus der Nase. Gleichzeitig bildet sich Druck in den Nebenhöhlen, die Gesichtsbereiche in ihrer Nähe sind druckempfindlich, und Betroffene können zusätzlich unter Kopfschmerzen leiden.

Generell wird die Luft bei der Atmung durch die Nase erwärmt und gereinigt, bevor sie durch die Atemwege und die Lunge strömt. Atmet ein Mensch, wie beschrieben, infolge der verstopften Nase überwiegend durch den Mund, fallen diese Funktionen weg und Krankheitserreger gelangen mit der Atemluft leichter in den Körper. Es kann schneller zu Infektionen der Atemwege wie Erkältungen und Bronchitis kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Arzt untersucht die Nase seiner Patientin
iStock-1183605381_RossHelen

Interaktiver Fragenkatalog SNOT-22

Die Antworten helfen Ihnen, Symptome und Beeinträchtigungen einzustufen und im Arztgespräch zu schildern.

Frau mit Schmerzen hält sich mit geschlossenen Augen den Nasenrücken
AdobeStock_226202366_fizkes

Ursachen von Nasenpolypen

Was verursacht die Wucherungen in Nasenraum und Nebenhöhlen? Welche Erkrankungen können damit zusammenhängen?

Frau sprüht sich Nasenspray in ein Nasenloch
iStock-1179411639_batuhan_toker

Nasenpolypen behandeln

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es, und welche Wirkung wird angestrebt? Sie suchen nach einer Übersicht?

Ein Service von Novartis

logo